Der Energieverbrauch von Bitcoin ist nach der Halbierung deutlich zurückgegangen, rivalisiert aber immer noch mit vielen Ländern

Das Bitcoin-Netzwerk wurde schon immer wegen der Menge an Strom kritisiert, die es verbraucht, um Transaktionen zu verifizieren und dem Netzwerk neue Blöcke hinzuzufügen. Das jüngste Ereignis zur Halbierung der Blockbelohnung, bei dem die Lieferung von Bitcoin pro Block von 12,5 BTC auf 6,25 BTC reduziert wurde, hat auch dazu geführt, dass viele niedrigrangige Bergleute, die alte Bergbaumaschinen verwenden und für die die Halbierung der Blockbelohnung es unmöglich machte, einen finanziellen Gewinn zu erzielen. Infolgedessen wurde auch der Haschstromeinsatz um beträchtliche 38 % reduziert.

litecoinDen Daten von Digiconomist zufolge ist der Stromverbrauch des Bitcoin Era -Netzwerks nach der Halbierung um 24 % gesunken. Trotz dieses deutlichen Rückgangs entspricht die vom Netzwerk verbrauchte Strommenge jedoch immer noch der des Staates Israel. Der vom Bitcoin-Netz hinterlassene Kohlenstoff-Fußabdruck, der etwa 27,51 Mio. t beträgt, entspricht dem Syriens.

Die Daten von Digiconomist zeigten auch einige andere interessante Aspekte des Energieverbrauchs im Bitcoin-Netz auf. Zum Beispiel kann die Energiemenge, die zur Verifizierung einer einzelnen Bitcoin-Transaktion benötigt wird, einen durchschnittlichen US-Haushalt fast 18 Tage lang mit Strom versorgen. Die Menge an Elektronikschrott, die im Bitcoin-Ökosystem erzeugt wird, entspricht der Menge, die in Luxemburg anfällt.

Einige der wichtigsten Kennzahlen des Bitcoin-Netzwerks sind

Derzeitiger geschätzter jährlicher Stromverbrauch* (TWh) von Bitcoin 57,92

Derzeitiger minimaler jährlicher Stromverbrauch von Bitcoin** (TWh) 39,61

Annualisierte globale Bergbaueinnahmen auf Jahresbasis $2.900.972.599

Auf Jahresbasis hochgerechnete geschätzte globale Bergbaukosten $2.895.968.095

Prozentsatz der laufenden Kosten 99,83%

Land, das Bitcoin in Bezug auf den Stromverbrauch am nächsten liegt Bangladesch

Geschätzter Stromverbrauch am Vortag (KWh) 158.683.183

Implizite Watt pro GH/s 0,069

Gesamt-Netzwerk-Hashrate in PH/s (1.000.000 GH/s) 96.473

Energie-Fussabdruck pro Transaktion (KWh) 547

Anzahl der U.S.-Haushalte, die mit Bitcoin versorgt werden könnten 5.362.904

Anzahl der U.S.-Haushalte, die 1 Tag lang mit dem für eine einzelne Transaktion verbrauchten Strom versorgt wurden 18,48

Stromverbrauch von Bitcoin als Prozentsatz des weltweiten Stromverbrauchs 0,26

Jährlicher Kohlenstoff-Fussabdruck (kt CO2) 27.512

Kohlenstoff-Fussabdruck pro Transaktion (kg CO2) 259,74

Quelle: Digiconom

Während die Debatte um den Stromverbrauch des Bitcoin-Netzwerks schon seit geraumer Zeit geführt wird, ist der vom Bitcoin-Netzwerk verwendete Bergbaukonsens, d.h. der Proof-of-Work (PoW), trotz des Verbrauchs solch riesiger Strommengen auch einer der sichersten Bergbaualgorithmen. Der Proof-of-Work-Algorithmus gewährleistet die Sicherheit des Netzwerks.

 

Warum der Durchbruch von Bitcoin bei $10.500 so entscheidend ist

Analysten: Warum der Durchbruch von Bitcoin bei $10.500 so entscheidend für den langfristigen Bullenfall ist

Nach Tagen der Stagnation und Konsolidierung begann Bitcoin Anfang dieser Woche ein starkes Comeback.

Ansicht von Analysten bei Bitcoin Era

Die führende Krypto-Währung wird jetzt für 9.650 $ gehandelt – der höchste Preis seit über einer Woche und mehr als 13% höher als die ~8.550 $-Tiefs, die bei einem Retracement Anfang dieses Monats beobachtet wurden.

Bitcoin bleibt jedoch unter einem entscheidenden Widerstandsbereich, der nach Ansicht von Analysten bei Bitcoin Era eine seit 2019 nicht mehr gesehene Aufwärtsbewegung freisetzen könnte, wenn es BTC gelingt, die Zone als Unterstützung zurückzuerobern.

Die Bedeutung von $10.500 für Bitcoin

So willkürlich diese Zahl auch klingen mag, $10.500 ist derzeit eines der wichtigsten Preisniveaus für Bitcoin.

Wie weiter unten zu sehen ist, haben Preise in der Nähe dieses Niveaus Bitcoin bei vielen Rallyes im vergangenen Jahr abgelehnt.

$10.500 markierten die Spitze der „Xi-Pumpe“, die Ende 2019 gesehen wurde, während sie auch die Spitze der Rallye vom Anfang dieses Jahres markierte.
Schaubild von TradingView.com, das die Bedeutung der $10.500-Marke für Bitcoin in den letzten Jahren veranschaulicht.

Schaubild von TradingView.com, das die Bedeutung der 10.500-Dollar-Marke für Bitcoin in den letzten Jahren veranschaulicht.

Der Preis ist auch ein Punkt, an dem eine Reihe von entscheidenden rückläufigen Bitcoin-Chart Formationen ungültig werden würden, was BTC Spielraum für eine Erholung nach oben ließe. Wie ein Kommentator erklärte:

„BTC steht kurz vor einer Explosion. Ein Durchbruch über $10.500 würde ein über 2 Jahre symmetrisches Dreieck brechen, einen 11 Monate breiter werdenden Keil und einen 8-monatigen horizontalen Widerstand.

In Anbetracht der Bedeutung dieses Niveaus sollte es nicht überraschen, dass Analysten gesagt haben, dass, wenn Bitcoin über 10.500 $ brechen kann, ein starker Aufschwung folgen könnte.

Robert Sluymer von Fundstrat Global Advisors äußerte sich kürzlich wie folgt zur Bedeutung des Niveaus:

„Nächster Richtungswechsel für BTC’s auf dem Hahn, da die Überzeugungen der Bullenbären kurz davor stehen, getestet zu werden. Bären können auf den Abwärtstrend bei 10-10,5K hinweisen. Bullen haben den langfristigen Aufwärtstrend (200-Wochen-Sma) im Rücken und die Widerstandsfähigkeit der vergangenen Woche, da die BTCs sich schnell von ihrem 200-dma erholten.

Der nächste Richtungswechsel für $BTCs steht bevor, da die Verurteilungen der Bullen kurz davor stehen, getestet zu werden. Die Bären können den Abwärtstrend bei 10-10,5K anzeigen. Bullen haben den langfristigen Aufwärtstrend (200-Wochen-Sma) im Rücken und die Widerstandsfähigkeit der vergangenen Woche, als sich die BTCs schnell von ihren 200-dma erholten.

Es wird nicht einfach sein

Auch wenn alle Augen auf 10.500 Dollar gerichtet sind, heißt das nicht, dass dieses Niveau für Bitcoin leicht zu überschreiten sein wird.

Die Orderbuchdaten des BTC/USD-Flaggschiffmarktes laut Bitcoin Era von Bitfinex zeigen, dass es derzeit einen Zusammenfluss von Sell-Side-Orders um 10.000 bis 10.300 $ gibt.

Dies wurde durch das unten abgebildete Diagramm veranschaulicht, das von einem bekannten Krypto-Händler geteilt wurde. Es zeigt die Preisbewegung der BTC seit Jahresbeginn in Verbindung mit dem Indikator „OB (Orderbuch) Dominanzbänder“.

Der Indikator zeigt die Preispunkte an, an denen es Orderbuchaktivität gibt, wobei die Undurchsichtigkeit der Bänder zeigt, wie signifikant diese Aktivität ist.

Die Orderbuchdaten sind relevant, da sie frühere Preisbewegungen auf dem Bitcoin-Markt vorhersagten.

BlockFi data breach can allow criminals to extort rich customers

 

BlockFi, a provider of crypto-currency loans, reported Tuesday that it suffered a data breach that may put some of its customers in physical danger.

According to its incident report, some of the company’s customer data was breached through a SIM card exchange attack on one of its employees.

The attackers successfully stole the email account and phone number used for the employee’s account verification procedure, allowing them access to BlockFi’s records.

AT&T seeks $200 million in damages for 2018 SIM exchange attack

SIM exchange attacks are the result of network operator vulnerabilities and are usually carried out by conspirators with access to telephone network equipment, although external intrusion techniques are also possible. This type of attack has been responsible for several high-profile exchange thefts, but usually targets the customers themselves.

Attackers allegedly tried to withdraw customer funds directly, but the attempts were unsuccessful, says BlockFi.

However, the attackers had full access to the customer data used as part of BlockFi’s marketing efforts.

Victim of SIM exchange sues Bittrex crypto exchange for $1 million in Bitcoin theft

The company emphasized that no „non-public identifying information“ was leaked, which would include bank account numbers, passwords or social security numbers.

However, the hackers gained access to the full names of customers, email addresses, dates of birth, and in particular, activity information and physical addresses.

Can victims be physically extorted?

BlockFi claims that there is no threat to the clients‘ funds in Bitcoin Circuit Review, Bitcoin Capital Review, Bitcoin Billionaire Review, Bitcoin Evolution Review, Bitcoin Investor Review, and writes: „Due to the nature of the information that was leaked, we do not believe that there is any immediate risk to BlockFi’s clients or the company’s funds.

However, address and activity data can expose affected users to extortion and physical theft.

BlockFi did not disclose what type of activity data was included in these databases and refused to answer Cointelegraph’s query on the subject, referring to the full incident report.

EXMO director released from kidnapping after paying $1 million ransom
An unidentified spokesperson only added: „we have received no further indications that an unauthorized third party has altered the information accessed at this time“.

However, it is easy to believe that simply reading the activity data would allow attackers to know the size of the customer’s account and the promises of guarantees. This type of data is crucial to any targeted marketing campaign.

Furthermore, BlockFi’s privacy policy explicitly states that this information is available for marketing use:

„We may use your personal information and information about how you use our services to send you promotional and other information. We may also use your personal information to perform analysis regarding your use of our services and products and the effectiveness of our marketing initiatives.

The connection between home address, customer activity on the platform and their identification data could allow criminals to accurately target victims of this attack to extort them for their crypto-currency.

This type of theft is not unknown, as a Singaporean man was reportedly kidnapped in January and forced to transfer the cryptomonies in his possession.