VISA trace la prise de contrôle de la blockchain

Alors que le prix du Bitcoin dépasse 10000 dollars, d’autres histoires semblent être laissées pour compte. Le processeur de paiement VISA a été très occupé ces derniers mois. Nous avons signalé plusieurs développements, notamment l’importance des monnaies numériques de la banque centrale et l’expansion de son équipe interne de blockchain . Jusqu’à présent, VISA a été discret sur la mention de Bitcoin Evolution en particulier. Tout a changé cette semaine.

Bitcoin Boom

Dans un geste particulièrement prémonitoire, VISA a publié un rapport le 22 juillet intitulé « Faire progresser notre approche de la monnaie numérique ». La section la plus intéressante est peut-être le plan de prise en charge des devises numériques. L’une des valeurs fondamentales est «Rester indépendant des devises et des réseaux: nous prévoyons de prendre en charge les monnaies numériques et les réseaux de chaînes de blocs que nos clients et partenaires exigent, conformément à notre stratégie plus large de réseau de réseaux.»

Cette phrase «les devises et les réseaux de chaînes de blocs que nos clients et partenaires exigent» a attiré l’attention des experts financiers comme Mati Greenspan de QuantumEconomics.io.

Mati a le droit d’être aussi heureuse. Si les partenaires VISA exigent que cela fonctionne avec Bitcoin et blockchain, c’est bon pour l’écosystème. Les entreprises impliquées dans les systèmes de crédit et de paiement ont mis du temps à adopter les crypto-monnaies. Square et RobinHood sont les exceptions. La prise en charge des cryptos pourrait rendre leur achat moins compliqué et plus acceptable que par le passé.

Les banques et autres institutions financières ont traditionnellement évité le Bitcoin. Les médias populaires l’appellent toujours la monnaie des criminels et des pirates. L’approbation de VISA a beaucoup de poids, en particulier compte tenu de la légère augmentation des prix de la cryptographie au cours du week-end.

Pas à pas

Les nouvelles de VISA arrivent le même jour où le Bureau du contrôleur de la monnaie (OCC) a fait une annonce similaire. À partir de son site Web , le but de l’OCC est de «garantir que les banques nationales et les associations d’épargne fédérales fonctionnent de manière sûre et solide, fournissent un accès équitable aux services financiers, traitent les clients équitablement et se conforment aux lois et réglementations applicables».

L’OCC a autorisé les banques à charte fédérale à stocker des actifs cryptographiques. En bref, votre banque peut désormais détenir votre crypto-monnaie. Fait intéressant, le communiqué de presse indique que ce service peut s’étendre à plus que la détention passive de clés privées. Cela pourrait-il offrir des échanges cryptographiques natifs? L’idée d’échanger Bitcoin sur Wells Fargo peut sembler antithétique aux hodlers à long terme, mais les nouveaux arrivants apprécieraient probablement l’accessibilité.

Prochaines étapes

Comme le dit la phrase: „Maintenant, nous attendons.“ Le déploiement des services de cryptographie VISA n’a pas été finalisé et aucune banque n’a annoncé qu’elle prendrait en charge Bitcoin. Mais si le marché haussier assure une dynamique haussière, nous pourrions voir ce changement rapidement. Et

Previsão de preço de bitcoin: BTC/USD começa a segurar os fundos para um Rally de Alívio Potencial

A recente volatilidade fez com que o movimento de preços fosse bastante lento. Após a rejeição da resistência de 9.300 dólares, o BTC caiu gradualmente para um apoio de 9.026 dólares. Os touros Bitcoin Loophole ainda estão defendendo o suporte de $9.000 a $9.200. Hoje, o BTC/USD corrigiu para cima para $9.145, após a recente tendência de queda.

  • Níveis chave:
  • Níveis de resistência: $10.000, $11, 000, $12.000
  • Níveis de apoio: $7.000, $6.000, $5.000

BTC/USD – Gráfico diário

Após a recente descida para $9.026, preço corrigido para cima para $9.145 no momento em que foi escrito. A posse dos $9.000 e $9.200 de suporte implica que a Bitcoin retomará a faixa superior de negociação. O suporte atual é crucial para a negociação na faixa de alta.

No início, o suporte de $9.000 a $9.200 deve ser mantido. Em segundo lugar, os compradores devem eliminar a resistência de $9.300 e $9.400. Isto irá acelerar o movimento de preços entre $9.300 e $9.800 para re-testar a resistência de $10.000. Entretanto, devido ao desenvolvimento recente e à baixa volatilidade, o lado positivo da negociação é duvidoso.

É muito provável que o movimento de preços no lado positivo não seja possível, mas é possível uma ruptura. Do lado negativo, uma quebra também é possível. Isto porque a Bitcoin está passando por um período de estagnação no movimento de preços.

Enquanto isso, o EMA de 12 dias e o EMA de 26 dias são horizontalmente planos, indicando que o preço está se consolidando. O mercado está em ação de preços agitados, pois os castiçais não estão nem acima nem abaixo dos EMAs. Enquanto isso, a moeda real caiu para o nível 46 do período 14 do RSI. O crypto está agora sendo negociado na zona de tendência de baixa.

BTC/USD – Gráfico de 4 Horas

No gráfico de 4 horas, o BTC cai gradualmente para a baixa de 9.026 dólares e faz uma correção ascendente. A moeda se move para cima, mas enfrenta resistência a $9.200. O mercado pode cair gradualmente porque a moeda está na zona de tendência de baixa. Alternativamente, devido à baixa volatilidade, o preço cairá e se consolidará de forma lateral. Enquanto isso, o mercado subiu para uma faixa de 60% do estocástico diário. Isto indica que o BTC está em um momento de alta.

Bitcoin-Option zeigt, dass die Institutionen auf Krypto setzen

Rekord-Marktvolumen für Bitcoin-Optionen zeigt, dass die Institutionen auf Krypto setzen

Rekordanstiege im regulierten Marktvolumen für Bitcoin-Optionen signalisieren zunehmendes Interesse und Teilnahme institutioneller Investoren. Rekord-Marktvolumen für Bitcoin-Optionen zeigt, dass die Institutionen auf Krypto setzen

Ein am 6. Juli veröffentlichter CryptoCompare-Bericht hat die monatlichen Trends auf dem Devisenmarkt für Krypto-Währungen genau analysiert und festgestellt, dass die Volumina der Krypto-Derivate bei Bitcoin Up nach dem Höchststand im Mai dieses Jahres allmählich zurückgehen. Die Volumina von Krypto-Derivaten fielen im Juni um 35,7% auf $393 Milliarden.

Historische monatliche Derivat-Volumina

Der Gesamttrend, der auch auf den Spotmärkten beobachtet wurde, lässt sich teilweise durch die fehlende Volatilität erklären, die derzeit bei Bitcoin und der Mehrheit der Krypto-Assets auf dem Markt zu beobachten ist. Es gibt einige wenige Ausnahmen wie DeFi-Token, die Bitcoin (BTC) im letzten Monat erheblich übertroffen haben.

Trotz des Rückgangs des Gesamtvolumens für die Derivatemärkte scheinen regulierte Optionen an Popularität zu gewinnen. Im Juni stieg das Gesamtvolumen für Bitcoin-Optionen an der Chicago Mercantile Exchange (CME) um 41% und erreichte mit 8.444 gehandelten Kontrakten ein weiteres Allzeit-Monatshoch. Unterdessen gingen die an der CME gehandelten BTC-Futures im Juni um 23% zurück, was im Jahr 2020 immer noch der zweitgrößte Monat war.

Volumen der CME-Optionen und -Futures-Kontrakte

Volumen von CME-Optionen und Futures-Kontrakten. Quelle: KryptoVergleich
Weitere Anzeichen einer Institutionalisierung

Während die sprunghaft ansteigenden Volumina in der CME ein erfreuliches Zeichen für diejenigen sind, die geduldig auf die Institutionalisierung als Katalysator warten, die Bitcoin und andere Kryptowährungen zu neuen Höhen führen wird, gibt es andere Faktoren, die auf diese Veränderung hindeuten.

Diese Trends sind bereits bei Fonds wie GBTC zu beobachten, die sich eines institutionellen Anlegers mit einer Demographie von über 80% rühmen können und derzeit digitale Vermögenswerte im Wert von 4,1 Milliarden Dollar verwalten. Barry Silbert, CEO der Digital Currency Group von GBTC, twitterte, dass der Fonds vor kurzem seine bisher größte Aufstockung durchlaufen habe, obwohl noch keine Einzelheiten bekannt sind.

Unternehmen, die auf institutionelle Bedürfnisse eingehen, springen ebenfalls auf den Krypto-Zug auf und zementieren diesen Trend weiter. So hat beispielsweise KPMG, eine der vier großen britischen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, eine Krypto-Währungsmanagement-Plattform namens Chain Fusion eingeführt. In einem kürzlich erschienenen Bericht der Firma sagte KPMG:

„Institutionalisierung ist die maßstabsgetreue Teilnahme kleiner und großer Unternehmen am Markt innerhalb des globalen Finanzökosystems, einschließlich Banken, Broker-Händler, Börsen, Zahlungsanbieter, Fintechs und Dienstleister“.

Wie Institutionen Krypto verändern können

Da Institutionen weiterhin in Bitcoin einsteigen, ist es möglich, dass sich dieser Trend fortsetzt, was wiederum viele Vorteile für den Gesamtmarkt mit sich bringen kann.

Institutionelle Investoren benötigen sichere, transparente Handelsplätze, während eine Reihe von Krypto-Währungsbörsen für gefälschte Handelsvolumina, Waschhandel und Schlimmeres bekannt sind.

Philip Gradwell, Chefökonom der Chainalysis, sagte kürzlich:

„Wenn Sie ernsthaftes Geld in Krypto-Währungen investieren wollen, müssen Sie ihr Vertrauen darauf aufbauen, dass es tatsächlich gute Handelsplätze gibt […] Wenn Sie eine Börse sind und gute Anreize haben, echte Volumina zu melden, bekommen Sie vielleicht tatsächlich institutionelles Geld herein, aber wenn Sie diese Anreize nicht haben, werden sie wegbleiben.

Die Verlagerung von Privatanlegern hin zu institutionellen Anlegern oder zumindest die deutliche Zunahme des Engagements der letzteren kann für die Börsen ein deutliches Zeichen dafür sein, dass sie sich entsprechend verhalten oder auslaufen müssen.

Diese Verbesserungen könnten die Türen für die Schaffung des lang ersehnten Bitcoin Exchange Traded Fund (ETF) und anderer Instrumente öffnen, die institutionelle Investoren in den Kryptosektor locken werden.

Bitcoin- und Krypto-Nachrichten: BTC’s Intra-Day Volatility, Ripple’s CTO über BTC & Altcoin bedankt sich bei PayPal

Der letzte Tag der Arbeitswoche endete mit einem säuerlichen Ton. Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) fiel um 730,05 Punkte (-2,84%) und schloss bei 25.015,55. Der NASDAQ Composite fiel ebenfalls um 259,78 Punkte (-2,59%) und schloss bei 9.757,22, und der S&P 500 fiel um 74,71 Punkte (-2,42%) und schloss bei 3.009,05.

Die Aktien fielen deutlich wegen der Besorgnis über die steigende Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle in den USA und die Auswirkungen, die dies auf die wirtschaftliche Erholung haben wird. Der Gouverneur von Texas, Greg Abbott, sagte, dass er einige Wiedereröffnungsmaßnahmen rückgängig machen werde, während Florida nach der Meldung eines Anstiegs von 9.000 neuen COVID-19-Fällen den Alkoholkonsum „auf dem Gelände“ in Bars aussetzen werde.

Die US-Notenbank schlug neue Restriktionen für das US-Bankgewerbe vor, nachdem ihr jährlicher Stresstest ergeben hatte, dass mehrere Banken in Szenarien, die mit der Coronavirus-Pandemie in Zusammenhang standen, gefährlich nahe am Mindestkapitalniveau lagen.

Das US-Handelsministerium berichtete, dass die Ausgaben im vergangenen Monat um 8,2% gestiegen seien, ein positives Zeichen für die US-Wirtschaft vor dem Hintergrund der negativen Schlagzeilen.

Was die Nachrichten im Krypto-Bereich betrifft, so gehören zu den Schlagzeilen der U.Today Crypto News u.a., dass Bitcoin Code einer „untertägigen Volatilität unterliegt, der CTO von Ripple sagt, dass der Preis von Bitcoin (BTC) nicht sinken wird, und Altmünzen könnten dank der PayPal-Liste einen Vorteil erhalten haben.

Einzahlung via PayPal auf Bitcoin Code

Bitcoin (BTC) unterliegt der „Intra-Day Volatilität“

Michael van de Poppe, ein erstklassiger niederländischer Analyst und Händler, unterstrich, dass der Verfalltag von Futures und Optionen für Bitcoin (BTC) zu einer Intraday-Volatilität führen kann. Was die Auswirkungen auf den Preis von Bitcoin (BTC) betrifft, so sind jedoch noch andere, viel stärkere Preiskatalysatoren im Spiel.

Unabhängig vom Verfallstag der Futures sind die Marktstruktur und die Preisaktion von erheblicher Bedeutung, und es wird mehr als ein Katalysator sein, um eine Preisbewegung für Bitcoin (BTC) einzuleiten.

In Bezug auf den Handel mit Futures ist van de Poppe der Ansicht, dass die überwiegende Mehrheit der Händler ihre alten Positionen verfallen lassen und zu neuen Kontrakten übergehen wird.

Kürzlich meldete die Handelsplattform für Kryptowährungskontrakte Deribit den Beginn des Verfallsprozesses. Laut der Ankündigung des Produktteams sind 53% der Bitcoin (BTC)-Futures und 43% der Ethereum (ETH)-Futures bereits verfallen.

Wie bereits in den U.Today Crypto News berichtet, ist das Volumen der Bitcoin (BTC)-Terminkontrakte im turbulenten Jahr 2020 in die Höhe geschnellt.

CTO von Ripple sagt, dass der Preis von Bitcoin (BTC) nicht sinken wird

In einem kürzlichen Interview mit Asahi (japanisches Medienunternehmen) sieht der legendäre Investor Jim Rogers düstere Aussichten für Bitcoin (BTC) und andere Kryptowährungen.

Laut Rogers sind Bitcoin (BTC) und Altcoins eindeutig eine Blase, diese Institutionen seien zu unreif, und ihr schnelles Wachstum sei nichts als Euphorie.

Der legendäre Investor fuhr fort, dass das Interesse an Kryptowährungen auf den Schwächen eines modernen, auf Fiat basierenden Währungssystems beruht. Krypto-Inhaber werden auch versuchen, staatliche Regulierungen zu überlisten, aber sie werden keinen Erfolg haben, da staatlich unterstützte Institutionen immer noch viel Macht haben, den Sektor der Kryptowährungen mit ihren „Waffen“ zu stören.

David Schwartz, CTO von Ripple, hob hervor, dass staatliche Regulierungen in dieser Branche normalerweise nicht wirksam sind. Es ist unwahrscheinlich, dass solche Regulierungen den Preis von Bitcoin (BTC) nach unten drücken, geschweige denn vollständig zerstören werden.

Schwartz fuhr fort, seine Anhänger daran zu erinnern, dass Regulierungen oder Verbote nicht zu Preissenkungen bei Vermögenswerten führen.

Altmünzen können dank PayPal-Liste Top-Gewinner sein

In einer kürzlich ausgestrahlten Folge von Russia Today’s Boom Bust betonte der amerikanische Fernsehmoderator und Enthüllungsjournalist Ben Swann die gigantische Größe der Nutzerbasis von PayPal. Seine Nutzerbasis übertrifft sogar die von Binance und Coinbase. Die Hauptfrage ist jedoch, welche Kryptowährungen von PayPal gelistet werden können.

Laut Swann ist ein Satz Altmünzen etwas, das sich lohnt, um Bitcoin (BTC) und PayPal-Brieftaschen zu begleiten. Eine Listung bei PayPal wäre definitiv ein ausgezeichneter Katalysator für den Preis einer Altmünze.

Wenn Sie eine Altmünze sind und es Ihnen gelingt, auf die PayPal-Plattform zu gelangen, würde Sie das in die Höhe treiben.

Was die behördliche Zulassung und die Geschäftsentwicklung betrifft, so sagte Mitmoderator Christy Ai, dass eine Altmünzen-Listung für die Bewerbung wirklich schwierig sein könnte.

Die Gastgeber der Messe fuhren fort, dass es einen Mangel an Konsens der US-Regulierungsbehörden über den rechtlichen Status von Bitcoin (BTC) gebe. Während einige Behörden sie als eine Währung behandeln, behandeln andere sie als Eigentum.

Einige Experten auf dem Gebiet der Krypto-Währung sind der Meinung, dass eine solche revolutionäre Einführung, sollte es dazu kommen, der Führungsrolle von Coinbase im amerikanischen Segment des Krypto-Bereichs ein Ende setzen wird.